Mit dem Glücksrad Berufsfelder online erkunden

Pressemeldung vom 22.09.2020

Hochsauerlandkreis


Hochsauerlandkreis. Auf der Internetseite www.karriere-hier.de können Schülerinnen und Schüler jetzt per Glücksrad die verschiedensten Berufsfelder erkunden. Der coronabedingte Ausfall der Berufsfelderkundungstage für die jetzigen 9. Klassen haben die Kommunale Koordinierungsstellen Hochsauerlandkreis und Kreis Soest dazu bewogen, gemeinsam mit den Partnern aus dem regionalen Ausbildungskonsens Hellweg-Sauerland und anderen Akteuren im Übergang Schule-Beruf auf dem Online-Portal Karriere-hier.de das Angebot einer digitalen Berufsfelderkundung zu erstellen.


Mit den Kontakten zu den heimischen Betrieben und dem Engagement der Unternehmen ist es den kommunalen Koordinierungsstellen gelungen, die 16 Berufsfelder mit Fotos und Videos von Betrieben aus der Region Hellweg-Hochsauerland zu hinterlegen. So bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die unterschiedlichsten Berufe und erfahren auch etwas über die ausbildenden Betriebe sowie die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der heimischen Region. Eine gute Möglichkeit also, ergänzend zu den Berufsfelderkundungstagen, die Berufe kennenzulernen und Chancen und Möglichkeiten direkt vor der Haustür zu erkunden. 


Über ein digitales Drehrad kann zufällig oder zielgerichtet ein Berufsfeld ausgesucht werden. Dann geht es über eine Informationsseite zum ausgewählten Berufsfeld. Auf dieser Seite sind Links zu Videos und Ausbildungsbetrieben aus der Region oder auch Filme der Agentur für Arbeit abrufbar. Weitere Verlinkungen zum Ausbildungsatlas und Lehrstellenradar sowie zur überregionalen Webseite Planet-Beruf bieten den Jugendlichen zusätzliche Überblicke über Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe und weitere Berufe/Studienmöglichkeiten in den einzelnen Berufsfeldern.


Online sind die Informationen auf der Seite www.karriere-hier.de oder unter dem folgenden Link verknüpft: https://www.karriere-hier.de/berufsfelderkundungdigital. „Berufsfelderkundung digital plus“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kommunalen Koordinierungsstelle Hochsauerlandkreis und Kreis Soest sowie des Ausbildungskonsenses Hellweg-Sauerland im Rahmen der landesweiten Initiative „Ausbildung Jetzt“.


Weitere Infos: Kommunale Koordinierungsstelle Hochsauerlandkreis unter Telefon: 02931/94-4126, -4127 oder -4120. Die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) erfolgt mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.


 

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454